SPD Bratfest 2017

 

Eine schöne und traditionelle Veranstaltung ist das alljährliche SPD Bratfest. – Ein gemütliches Beisammensein, umgeben von einer wunderbaren Landschaft, am Feuer mit saftigem Beefsteck und Wasserweck.

Mit dabei waren unser Landrat Thorsten Stolz, Bürgermeister Roland Weiss, der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz, Bernd Bauer, Heinz Gruell, Winfried Krämer, Helmut Pfeifer, unsere Kollegen von der FBO Ralf Diener und Werner Engel.
Danke an alle, die zum Gelingen unseres Bratfestes beigetragen haben – besonders an Alfred Schneider, der uns auch in diesem Jahr wieder seine schöne Wiese zur Verfügung stellte!

Wir freuen uns schon auf das nächste Bratfest!

SPD Fraktion lädt ein zu Sprechstunden im Rathaus

Aufgrund mehrfacher Nachfrage bietet die SPD Fraktion wieder Sprechstunden an.
Annemarie Meinhardt lädt ein zum Gespräch, in regelmäßigen Abständen an Donnerstagen in der Zeit von 14 – 15:30 Uhr ins Fraktonszimmer der SPD im 3. OG des Rathauses (Aufzug vorhanden). In dieser Zeit ist die Stadtverordnete dort auch unter Tel. 86-702 erreichbar.
Welche politischen Entscheidungen trifft ein Stadtparlament, für was ist ein Magistrat zuständig?- Häufig gibt es Fragen, auch zu manchen politischen Entscheidungen in unserer Stadt. Genauso freuen wir uns auf Eure Ideen und Anregungen.
Einfach reinschauen!

Spende für die Initiative Essenspaten

INITIATIVE ESSENSPATEN –
UNBÜROKRATISCHE HILFE
GEGEN DEN HUNGER AUF DEM SCHULHOF

Mit unserem Erlös vom Glühweinstand auf dem Bad Orber Weihnachtsmarkt und mit den Spenden von unserem Neujahrsfeuer konnten wir dem Martinus-Förderverein eine Spende von 350 Euro übergeben.
Unsere Stadtverordnete Annemarie Meinhardt hatte auch bei ihren „Dienstagsfrauen“ das Projekt Essenspate vorgestellt. Auch sie zeigten eine hohe Bereitschaft dafür, einen Beitrag dafür zu leisten, dass möglichst allen Schulkindern ein warmes Essen zuteil wird. Im Namen der „Dienstagsfrauen“ – sie treffen sich regelmäßig in einem Bad Orber Café zum frühstücken – wurden 150 Euro an den Förderverein übergeben.
Ehrenamtlichen ist gute Kinderbetreuung an der Martinusschule, auch in den Nachmittagsstunden und zu angekündigten Zeiten während der Ferien eine verlässliche Größe – und ein wichtiger Standortfaktor für unserer Stadt.

Schulleiter Jochen Scheuch bedankte sich nicht nur für die finanzielle Unterstützung, sondern auch für die Wertschätzung, die dem Förderverein und der Martinusschule von der SPD bei diesem Treffen zuteil wurde.

Gemeinsames Heringsessen 2017

Besonders lecker und gesellig ging es beim diesjährigen Heringsessen der Bad Orber SPD in der Martinsschänke zu. Das traditionelle Heringsessen findet jährlich am Aschermittwoch statt. Dabei stehen der Austausch und das gute Verhältnis unter den Mitgliedern des Ortsvereins im Vordergrund.
Ortsvereinsvorsitzender Bernd Bauer leitete die Veranstaltung ein, indem er die historisch-politische Geschichte des traditionellen Zusammentreffens verschiedener Parteien am Aschermittwoch erklärte. Ursprünglich standen an diesem Tag politische Diskussionen statt.
Besonders gefreut haben wir uns über unsere treuen, langjährigen Mitglieder, die seit Jahren zum Heringsessen kommen, aber auch über das Interesse unserer Neumitglieder.

Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr auch beim Heringsessen? 😉 

 

Neujahrsfeuer 2017

Es ist uns wichtig, Eure Meinungen, Wünsche, Anregungen und Ideen von Anfang an in unsere politische Arbeit zu integrieren. Darum haben wir auch dieses Jahr wieder mit unserem öffentlichen Neujahrsfeuer begonnen. In ungezwungener Atmosphäre, bei Snacks, Getränken und einem warmen Feuer wurden die Herausforderungen für 2017 diskutiert.
Wir haben uns über Euren Besuch, Euer Interesse und Euer Engagement sehr gefreut! Besonders danken wir auch unserem Landtagsabgeordneten Heinz Lotz und unserem Bürgermeister Roland Weiss für Ihren Besuch.

Neujahrsfeuer verpasst? – Keine Panik! Wenn Ihr Fragen habt oder Eure Wünsche, Vorschläge und Kritik einbringen möchtet, dann könnt Ihr uns auch gerne per E-Mail, Facebook oder telefonisch kontaktieren. 😉 

 

Neujahrsfeuer der SPD Bad Orb

Die SPD Bad Orb lädt zum Neujahrsfeuer am Samstag, 7. Januar um 16 Uhr auf den Salinenplatz ein. Bei Glühwein, alkoholfreien Getränken und kleinen Snacks möchten die Sozialdemokraten mit allen Besuchern auf das neue Jahr anstoßen. Jeder ist herzlich willkommen und es bietet sich die Gelegenheit, gemeinsam in ungezwungener Atmosphäre über die Herausforderungen in 2017 zu diskutieren sowie Anregungen und Ideen einzubringen. Die Bad Orber Sozialdemokraten freuen sich darauf, mit zahlreichen Besuchern am Neujahrsfeuer auf dem Salinenplatz auf ein gutes Neues Jahr anzustoßen.

Jahreshauptversammlung 2016

Bejan Yakin das jüngste Mitglied mit Parteibuch, geehrt wurden Heinz Grüll für 15 Jahre Mitgliedschaft, Julia Czech 25 Jahre, Karl Huscher 50 Jahre, Josef Hessberger 50 Jahre, Adelhard Georg 50 Jahre, Bernd Bauer 51 Jahre Mitgliedschaft SPD Ortsverein Bad Orb.

Bejan Yakin das jüngste Mitglied mit Parteibuch,
geehrt wurden Heinz Grüll für 15 Jahre Mitgliedschaft, Julia Czech 25 Jahre, Karl Huscher 50 Jahre, Josef Hessberger 50 Jahre, Adelhard Georg 50 Jahre, Bernd Bauer 51 Jahre Mitgliedschaft SPD Ortsverein Bad Orb.

 

Eine gut besuchte Jahreshauptversammlung mit Ehrungen langjähriger Mitglieder hatte der Bad Orber SPD Ortsverein im Hotel Lorösch. Vorsitzender Bernd Bauer begrüßte die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und den Landratskandidaten Thorsten Stolz sowie zahlreiche Bad Orber Genossen.

Nach Bettina Müllers Bericht mit vielen interessanten Neuigkeiten aus Berlin sprach der Vorsitzende Bernd Bauer über verschiedene Aktivtäten des Ortsvereins im abgelaufenen Jahr (erstmalig Neujahrsfeuer, Altpapiersammlung, Bratfest, erstmalig Stand auf dem Weihnachtsmarkt). Fraktionsvorsitzender Winfried Krämer hielt Rückschau auf die politischen Geschehnisse in 2016 und bewertete die Zusammenarbeit mit dem neuen Bürgermeister Roland Weiß und dem Kooperationspartner FBO als positiv. Auch wenn man sich ein besseres Wahlergebnis erhofft habe, so sei doch keine Resignation eingekehrt und man arbeite in der Fraktion gut zusammen für Bad Orb. Im Wahlprogramm habe die SPD sehr ausführlich realistische Ziele und Maßnahmen formuliert, dies sei ein guter Leitfaden für diese Legislatur. Einige Punkte wurden im Parlament bereits beschlossen und warten nun auf Umsetzung. So machte man sich stark für mehr Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche und für Barrierefreiheit. Die SPD konnte sich mit ihren Anträgen für einenn innenstadtnahen Spielplatz und eine Skateranlage und einen barrierefreien Zugang zur Konzerthalle im Stadtparlament durchsetzen. Auch die Arbeit am Stadtleitbild wird von der SPD unterstützt und begleitet. „Uns geht es um die Menschen und um das Miteinander von Alt und Jung, und hier liegen wir gar nicht so falsch, wie auch die Umfrageergebnisse zum Stadtleitbild bestätigen“ zog Krämer Bilanz. Annemarie Meinhardt berichtete über das erfolgreiche Bolzplatzprojekt und die noch anstehenden Arbeiten. Als zukunftsweisend und sehr bedeutsam für die Kurstadt sehen die Genossen ein Hotel an der Hufnagelanlage. Für eine unbedingt notwendige Maßnahme in 2017 hält man eine Neustrukturierung der Kurgesellschaften. „Auch mit einer kleinen Mannschaft ist die SPD eine starke und verlässliche politische Kraft in Bad Orb und so wollen wir weitermachen“ so schloss Heinz Grüll den offiziellen Teil der Veranstaltung und ging über zum gemütlichen Beisammensein.

Weiter geht’s auf dem Bolzplatz

Einen großen Schritt weitergekommen ist die Bad Orber SPD mit ihrem Projekt „den Bolzplatz auf Vordermann bringen“. Die kurstädtischen Genossen hatten es sich zur Aufgabe gemacht, aus dem über Jahrzehnte vernachlässigten Freizeitareal in der Leimbach wieder einen attraktiven Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Und so wurden nach ein paar Wochen Pause wieder die Ärmel hochgekrempelt und es hieß Anpacken mit einer größeren Gruppe von Helfern. Ein Unterstand in Holzkonstruktion wurde von dem ehemaligen Stadtrat Alfred Schneider gestiftet und nach dem Setzen der Fundamente war es an einem Samstag möglich, den Aufbau zu stemmen. Auch der Bad Orber Dachdeckermeisterbetrieb Karsten Bormann war mit seinem Team ehrenamtlich im Einsatz. Diesmal sorgte er für die Dacheindeckung des Unterstandes mit Trapezblechen. Annemarie Meinhardt, die das Projekt Bolzplatz betreut, dankte allen Helfern und dabei insbesondere Alfred Schneider für die großzügige Materialspende und für seine Arbeitsleistung, vor allem aber auch dankte sie im Namen der Bad Orber SPD Karsten Bormann, der dieses Projekt von Beginn an unterstützt. Schon vor einigen Wochen war die Stadtverordnete Meinhardt im Stadtbauamt vorstellig, um die Genehmigung für das Bauvorhaben einzuholen. Ihr Dank gilt auch Bauamtsleiterin Sabine Mühl, mit deren Hilfe die baurechtliche Abwicklung zügig erfolgte. Auch Bürgermeister Roland Weiß und den Mitarbeitern des städtischen Betriebshofs dankt die SPD für die geleistete Unterstützung. „Jetzt sind wieder die jungen Leute dran, wenn es um die Fertigstellung der Bemalung der beiden Wasserhäuschen geht“ ruft Annemarie Meinhardt zum Weitermachen auf. Es gibt noch viel zu tun. Tore neu bespannen, den Platz wieder bespielbar machen, wozu der Sand erneuert werden muss und auch der Bau eines Zaunes ist geplant.

Spenden auf das Konto der Stadtkasse sind herzlich willkommen. Verwendungszweck Bolzplatz,

IBAN: DE26 5079 0000 0008 5023 15, VR-Bank Bad Orb-Gelnhausen eG

Foto: Karsten Bormann mit seinem Team bei der Dacheindeckung des neuen Unterstandes

 

 

 

 

Rede des SPD Fraktionsvorsitzenden Winfried Krämer zur Amtseinführung unseres Bürgermeisters Roland Weiß

IMG_4076.Winfried web

Sehr geehrter Bürgermeister Roland Weiß,

sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

sehr verehrte Ehrengäste,

sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind heute hier zusammengekommen um den neuen Bürgermeister Roland Weiß in sein Amt einzuführen und ihm die Ernennungsurkunde zu überreichen und damit einen neuen Abschnitt in der Bad Orber Geschichte einzuläuten.

Lieber Roland, wir sind schon seit vielen Jahren Nachbarn und ich habe die vielen Gespräche über den Gartenzaun und durch das Gebüsch immer sehr geschätzt. Unsere Gespräche waren immer von gegenseitigem Respekt geprägt und wir haben oft sehr ähnliche Einschätzungen der aktuellen Bad Orber Tagespolitik gefunden.

Das war schon so, als ich noch nicht die politische Bühne betreten hatte, und ist auch so geblieben als ich für die SPD in die Stadtverordnetenversammlung nachrückte. Ich freue mich jetzt auf die Gespräche mit unserem Bürgermeister Roland Weiß. Deine offene Art mit jedem zu sprechen –  und ganz wichtig, auch zuzuhören, wird Dir in Deiner Amtsführung sicher sehr hilfreich sein.

Deiner Wahl war ein weitgehend stiller Wahlkampf vorangegangen, aber Du hast ein hervorragendes Gespür für die Wechselstimmung in Bad Orb entwickelt und warst Dir sicher, dass der Wechsel gelingen wird. Du hattest recht und das zeigt uns wie nah Dein Ohr am Bürger und Wähler ist.

Bei Deinem Amtsantritt in ein paar Tagen wird der Schreibtisch zwar leer sein, aber sei sicher, das ist nur ein optischer Effekt.Es gibt gut gefüllte Schuladen mit Aufgaben, von denen Du einen Teil schon kennst und ein paar Überraschungen sind bestimmt auch dabei. Am Montag hat das Stadtparlament den Haushalt für 2016 einstimmig verabschiedet. Du hast somit solide Grundlagen für das erste Amtsjahr vorliegen, kannst im März sofort loslegen.

Unsere Verwaltung hat gute Leute, lass diese arbeiten, mach nicht alles zur Chefsache. Dann kommen wir auch zügiger voran. Und Geschwindigkeit bei der Umsetzung von Maßnahmen wird eine der großen Herausforderungen in den nächsten Jahren, ich denke dabei vorrangig an die Innenstadt, die Kanalsanierung und Umgestaltung.

Lieber Roland, bewahre Dir Deine Neutralität, die ist mit Sicherheit hilfreich, um diese Mammutaufgabe zu bewältigen. Aber nur die politische Neutralität –  und immer für die Interessen unserer Kurstadt Bad Orb. Die SPD-Fraktion steht Dir als unserem neuen Bürgermeister offen gegenüber und wird für eine transparente Zusammenarbeit zur Verfügung stehen.

Die Bad Orber SPD wünscht Dir, dass Du in den kommenden Jahren einen Weg findest, auf dem Du Bad Orb nicht nur verwaltest, sondern auch gestaltest, unter Einbeziehung unserer Bürger und aller Fraktionen des neuen Parlaments.

Ich habe lange überlegt was ich unserem neuen Bürgermeister schenken sollte, Blumen gibt es heute bestimmt noch genug.

Was braucht ein Stadtoberhaupt?

Ein Regent, ein Regent auf Zeit – natürlich ein Zepter.

Ich habe in der großen weiten Welt Umschau gehalten und glaube das ideale Zepter gefunden zu haben. Fündig wurde ich in Afrika, denn dort kommt der Rohstoff her.

(Straußenfeder – Staubwedel, 70 cm mit roten Federn)

Dieses spezielle Zepter ist sehr vielseitig einsetzbar:

Man kann damit:

  • hervorragend Klinken putzen
  • verstaubte Ecken in Aktenschränken säubern
  • den Staub auf alten Konzepten entfernen
  • oder einfach mal Staub aufwirbeln

Aber es ist auch:

  • als Taktstock verwendbar, um die Geschwindigkeit vorzugeben

und

  • man kann jemand damit kitzeln, damit er in Bewegung kommt

Wie Du siehst, hat dieses Zepter viele Vorteile, sicherlich auch durch seine Größe. Du wirst bestimmt noch weitere Einsatzgebiete entdecken.

Und selbstverständlich ist es ROT, dann denkst Du immer an die Bad Orber SPD.

Lieber Roland, für Deine Aufgabe als neuer Bürgermeister unserer schönen Kurstadt Bad Orb wünschen ich Dir im Namen unserer SPD-Fraktion viel Kraft und Ausdauer, diplomatisches Geschick, Schaffensfreude und Gottes Segen.

Bad Orb, 26. Februar 2016

Winfried Krämer, Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion im Stadtparlament Bad Orb

Ein neuer Basketballkorb für den Bolzplatz

Den Bolzplatz auf Vordermann bringen wird die Bad Orber SPD in den kommenden Wochen  gemeinsam mit Bad Orber Kindern und Jugendlichen.

Mit einem neuen Basketballkorb gaben die Sozialdemokraten das erste Zeichen zum Auftakt des Projekts. Annemarie und Martin Meinhardt, die schon in den Siebziger Jahren bei der Errichtung des Bolzplatzes mit angepackt haben, sind heute keine Jusos mehr, aber der naturnahe Platz in Nähe des weitreichenden Wohngebietes Hubertusstraße, Leimbachstraße, Friedrichstalstraße und Kasselbergweg liegt ihnen am Herzen. Und so spendeten die Meinhardts einen Basketballkorb, den die Mitarbeiter des Betriebshofs in den nächsten Tagen installieren werden.

Getreu dem SPD Motto „Bad Orb im Blick – Bewegen statt Reden“ hat Annemarie Meinhardt bereits einige wichtige organisatorische Dinge mit der Stadt geklärt, die wohlwollende Unterstützung des Projektes wurde zugesagt und so kann es losgehen mit den Arbeiten – denn das Frühjahr kommt bestimmt.

„Und es gibt nichts auf die lange Bank zu schieben“ so der SPD Fraktionsvorsitzende Winfried Krämer, der sich mit Töchtern Hannah und Silvia und Sohn Johannes auf die Teamarbeit mit den jungen Bad Orbern freut. Als nächstes trifft man sich, um den unansehnlichen beiden Wasserhäuschen einen „jugendlichen Anstrich“ zu verpassen, die Farben stehen schon im Betriebshof bereit.

 

CIMG3587.jpgBolzplatzweb

Immer wieder ein beliebter Anziehungspunkt: der naturnah gelegene Bad Orber Bolzplatz – auch die spielenden Kinder freuten sich über den neuen Basketballkorb, im Hintergrund beim Kicken Uwe Grüll mit Sohn Nils