Impressum

IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG:

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD),

Der SPD Ortsverein Bad Orb

vertreten durch den Ortsvereinsvorsitzenden

Bernd Bauer

 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Bernd Bauer

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren OV-Vorsitzenden
wie im Kontaktbereich beschrieben

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieses Servers sind – sofern nicht ein anderer Urheberrechtsinhaber (beziehungsweise Verwertungsberechtigter) angegeben ist – für den SPD-Ortsverein urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ohne Zustimmung des SPD-Ortsvereins ist unzulässig. Der SPD-Ortsvereinerteilt seine Zustimmung zur Verwertung der urheberrechtsrelevanten Elemente auf dieser Seite für die Gestaltung der Internetseiten der regionalen Gliederungen der SPD, soweit kein gekennzeichneter Urheberrechtsvermerk zugunsten eines Dritten besteht. Soweit als Urheberrechtsinhaber (beziehungsweise Verwertungsberechtigter) ein Dritter angegeben ist, müssen die Verwertungsrechte vor entsprechender Nutzung von diesem erworben werden.

 

Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten haben. Deswegen übernehmen wir auch keinerlei Verantwortung für Inhalt und Gestaltung dieser Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.

Eine Antwort auf Impressum

  • Acker, georg sagt:

    Ein Orber Bürger, vor dessen Haus ein stadteigener Anliegerweg vorbeiführt, begehrt dessen ungehinderte Begehbarkeit bzw. da seine Mobilität krankheitsbedingt eingeschränkt ist und er zeitweise auf den Rollstuhl angewiesen ist, dessen ungehinderteZugänglichkeit auch via Rollstuhl. Die direkte Nachbarschaft, der Ex-Bademeister der Stadt blockiert den freien Zugang mittels einer Drahttür seit Sommer 2013. Auf Beschwerde des Bürgers hin,kam am 16.8. der neue Bürgermeister der Stadt zum Ortstermin. Er bekundete Einsicht und Verständnis, vermied jedoch bis heute, seinen Bediensteten anzuweisen, daß der Weg frei zugänglich bleiben müsse!
    Frage: tut die SPD etwas für mich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*