Ortsverein

Facebook-Button_HP

Herzlich willkommen !

… und herzlichen Dank für das Interesse an der politischen Arbeit der SPD Bad Orb.

Wir möchten auf diesen Seiten einen Einblick geben in die Vielseitigkeit unserer kommunalpolitischen Arbeit und zu unseren Standpunkten und Zielen informieren.

Anregungen, Ideen oder auch Kritik sind uns wichtig, denn nur gemeinsam kann Kommunalpolitik positiv und demokratisch gestaltet werden.

Informieren – Mitmachen – Mitgestalten – für Bad Orb.

Wir freuen uns auf jeden neuen Kontakt!

 

 

12794425_231753757170183_1869527167299169258_n-2

 

UNSER ZIEL:

EINE FAMILIENFREUNDLICHE STADT UND EIN MITEINANDER DER GENERATIONEN

Gute Kinderbetreuung

Familienpolitik ist eine zentrale Aufgabe für die SPD. Familie ist dort, wo Kinder sind. Dass sich Familien in unserer Stadt wohl fühlen, ist unser Ziel. Die SPD hat die Entscheidung, den Betrieb der Kindertagesstätten an die Bedürfnisse der Familien anzupassen immer als ihr Ziel angenommen. Das hat sich als richtig erwiesen!

Es zeigt sich immer deutlicher, dass wir gesellschaftliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen brauchen, die gleichzeitig ein aktives Familienleben und einen erfüllten Berufsalltag ermöglichen. Flexible Öffnungszeiten von Kindertageseinrichtungen, Ganztagsbetreuung und Freizeitangebote für alle Kinder und Jugendlichen aber auch unterstützende Hilfen durch die Jugendämter und freien Träger müssen ausgebaut und gefördert werden.

Bezahlbarer und kindgerechter Wohnraum

Zwingende Voraussetzung für ein funktionierendes Familienleben sind Wohnungen, die bezahlbaren und kindgerechten Wohnraum bieten. Spiel- und Bolzplätze in der näheren Umgebung gehören ebenso dazu wie sichere und beleuchtete Wege, insbesondere Schulwege. Dennoch ist es nötig, die gesellschaftliche Akzeptanz von Kindern zu erhöhen. Diskussionen über die Zulässigkeit und Grenzwerte des von spielenden Kindern verursachten Lärms müssen der Vergangenheit angehören.

Miteinander der Generationen

Beste Voraussetzungen bieten generationenübergreifende Projekte wie zum Beispiel Mehrgenerationenhäuser. Mit der räumlichen Möglichkeit, allen Generationen in Bad Orb ein gemeinsames Leben zu ermöglichen, sind wir auf dem richtigen Weg. Hier können Freundschaften wachsen, kann ehrenamtliches Engagement Familien und Alleinerziehenden helfen.

Aktiv und sicher im Alter

Aktive und engagierte Seniorinnen und Senioren verfügen über vielfältige Erfahrungen und Potenziale, die eine wesentliche Bereicherung für das Gemeinwesen in unserer Stadt sind. Unser Ziel ist es, diese Potenziale besser zu nutzen und für mehr ehrenamtliche Arbeit im Interesse des Gemeinwesens zu motivieren.

Eigenverantwortlich sein Leben gestalten zu können ist eine Herausforderung, die immer mehr ältere Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt meistern. Die SPD sieht ihre kommunalpolitische Verantwortung darin, ihnen die Rahmenbedingungen für ein selbstbewusstes und eigenständiges Leben in unserer Mitte zu ermöglichen. Hierzu gehört eine aktive Beteiligung der Senioren an unserer Stadtentwicklung genauso wie ein respektvoller Umgang miteinander. Die gegenseitige Akzeptanz und Unterstützung zwischen Alt und Jung muss zunehmen. Die bedarfsgerechte Gestaltung des Wohnumfeldes, ein öffentlicher Nahverkehr mit gut lesbaren Fahrplänen, abgesenkten Bordsteigen und beleuchteten und überdachten Haltestellen mit Sitzmöglichkeiten und vor allem auch die medizinische Versorgung im Lebensumfeld müssen diesen veränderten Bedürfnissen angepasst sein.

Ärztliche Versorgung und Pflege

Menschen, die aufgrund ihrer gesundheitlichen Einschränkungen einen konkreten Unterstützungs- und Pflegebedarf haben, bedürfen unserer vollen Aufmerksamkeit.

Die SPD setzt sich unter anderem aus diesen Gründen besonders für die Sicherung einer grundlegenden ärztlichen Versorgung in unserer Stadt ein. Wir regen an, den Rahmenvertrag, der mit der kassenärztlichen Vereinigung besteht, auf seine Wirksamkeit zu überprüfen und neue Modelle der Praxisübernahme durch junge Mediziner zu entwickeln.

 

150319 Besucher

Letzte Kommentare

Archive

Facebook: