Arbeitskreis Kinder und Jugend

Pressemitteilung SPD-Fraktion Bad Orb zum Spielplatz am Kurpark

Sehr geehrte Damen und Herren,
anbei eine Pressemitteilung der SPD Fraktion im Bad Orber Stadtparlament:

Das Warten hat sich gelohnt – Neuer Kinderspielplatz am Kurpark ist ein Highlight!
SPD sieht wichtigen  Kernpunkt aus ihrem Wahlprogramm erfolgreich umgesetzt

Noch sind die neuen Spielgeräte aus Spessartholz mit rot-weißem Flatterband umrahmt, aber schon am kommenden Dienstag ist nach dem Abschluss der letzten Arbeiten die TÜV Abnahme geplant.
Eine Besonderheit hat der Bürgermeister noch versprochen: ein Pavillon aus Spessartholz soll im hinteren Bereich Sitzgelegenheit bieten und Jung und Alt zum Verweilen einladen.

Als Initiator im Stadtparlament trafen sich die SPD Fraktionsführung Annemarie Meinhardt und Winfried Krämer mit Bürgermeister Roland Weiß zur Begutachtung des fast fertigen neuen Kinderspielplatzes.

“Wir freuen uns sehr, hier zusammen zu sein und sind begeistert von dem Ergebnis. Die Schaffung dieses innenstadtnahen Spielplatzes als attraktiver Anziehungspunkt für Bürger und Gäste sehen wir als wichtige infrastrukturelle Maßnahme für Bad Orb. Wir wollen endlich mehr Angebote für Familien schaffen, aber auch gleichzeitig die Belebung der Innenstadt und Einkaufsmeile stärken. Wirklich zufrieden sind wir mit dieser sehr gelungenen Umsetzung unseres Antrages im Stadtparlament. Wir bedanken uns im Namen der SPD bei Bürgermeister Roland Weiß für die großartige Ausführung“, so die beiden Parlamentarierer. „Wir wollen eine Stadt, in der sich Familien mit Kindern wohlfühlen, aber auch für Jugendliche muss es in Bad Orb unbedingt noch ein paar attraktive, frei zugängliche Freizeitangebote geben.“, betont Krämer. Hier hatte die SPD auch schon  in 2016 einen Vorstoß im Stadtparlament zur Wiedererrichtung eines Skateplatzes gemacht, der Magistrat wurde seinerzeit beauftragt, einen geeigneten Standort auszuweisen. Noch ein weiteres wichtiges Projekt ist in der Pipeline: Die Umsetzung des von Bad Orber Jugendlichen im Stadtleitbild geforderten Jugendzentrums. Angesichts der weit gediehenen Projektarbeit für „Merge – Jugendzentrum für Bad Orb“ hatte die SPD bereits über Antrag im Stadtparlament Mittel für den Haushalt 2018 einstellen lassen. Auch hier erwartet die SPD nun schnellstmögliche Umsetzung.
Aber nun dürfen sich Eltern und Kinder erst mal auf die offizielle Eröffnung des neuen Kinderspielplatzes durch den Bürgermeister freuen. Die SPD Bad Orb wünscht allen Spielplatzbesuchern viel Spaß und noch ein paar schöne Herbsttage auf dem neuen Spielareal am Kurpark!

Winfried Krämer
Fraktionsvorsitzender
SPD-Fraktion im Bad Orber Stadtparlament

EIN NATURSPIELPLATZ AM KURPARK

Gute Nachrichten gibt es zu unserer Initiative für einen innenstadtnahen Spielplatz!!!
Die Rahmenbedingungen sind erfüllt und der Umsetzung steht nun nichts mehr im Wege!
Spessartholz wird das Material sein für die neuen Spielgeräte.
Das Projekt wird nun zügig angegangen, so verspricht es auch unser Bürgermeister Roland Weiß.

Quelle: Gelnhäuser Neue Zeitung vom 11.08.2017

(Bild anklicken, um zum Beitrag zu gelangen)
 

Spende für die Initiative Essenspaten

INITIATIVE ESSENSPATEN –
UNBÜROKRATISCHE HILFE
GEGEN DEN HUNGER AUF DEM SCHULHOF

Mit unserem Erlös vom Glühweinstand auf dem Bad Orber Weihnachtsmarkt und mit den Spenden von unserem Neujahrsfeuer konnten wir dem Martinus-Förderverein eine Spende von 350 Euro übergeben.
Unsere Stadtverordnete Annemarie Meinhardt hatte auch bei ihren „Dienstagsfrauen“ das Projekt Essenspate vorgestellt. Auch sie zeigten eine hohe Bereitschaft dafür, einen Beitrag dafür zu leisten, dass möglichst allen Schulkindern ein warmes Essen zuteil wird. Im Namen der „Dienstagsfrauen“ – sie treffen sich regelmäßig in einem Bad Orber Café zum frühstücken – wurden 150 Euro an den Förderverein übergeben.
Ehrenamtlichen ist gute Kinderbetreuung an der Martinusschule, auch in den Nachmittagsstunden und zu angekündigten Zeiten während der Ferien eine verlässliche Größe – und ein wichtiger Standortfaktor für unserer Stadt.

Schulleiter Jochen Scheuch bedankte sich nicht nur für die finanzielle Unterstützung, sondern auch für die Wertschätzung, die dem Förderverein und der Martinusschule von der SPD bei diesem Treffen zuteil wurde.

Weiter geht’s auf dem Bolzplatz

Einen großen Schritt weitergekommen ist die Bad Orber SPD mit ihrem Projekt „den Bolzplatz auf Vordermann bringen“. Die kurstädtischen Genossen hatten es sich zur Aufgabe gemacht, aus dem über Jahrzehnte vernachlässigten Freizeitareal in der Leimbach wieder einen attraktiven Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Und so wurden nach ein paar Wochen Pause wieder die Ärmel hochgekrempelt und es hieß Anpacken mit einer größeren Gruppe von Helfern. Ein Unterstand in Holzkonstruktion wurde von dem ehemaligen Stadtrat Alfred Schneider gestiftet und nach dem Setzen der Fundamente war es an einem Samstag möglich, den Aufbau zu stemmen. Auch der Bad Orber Dachdeckermeisterbetrieb Karsten Bormann war mit seinem Team ehrenamtlich im Einsatz. Diesmal sorgte er für die Dacheindeckung des Unterstandes mit Trapezblechen. Annemarie Meinhardt, die das Projekt Bolzplatz betreut, dankte allen Helfern und dabei insbesondere Alfred Schneider für die großzügige Materialspende und für seine Arbeitsleistung, vor allem aber auch dankte sie im Namen der Bad Orber SPD Karsten Bormann, der dieses Projekt von Beginn an unterstützt. Schon vor einigen Wochen war die Stadtverordnete Meinhardt im Stadtbauamt vorstellig, um die Genehmigung für das Bauvorhaben einzuholen. Ihr Dank gilt auch Bauamtsleiterin Sabine Mühl, mit deren Hilfe die baurechtliche Abwicklung zügig erfolgte. Auch Bürgermeister Roland Weiß und den Mitarbeitern des städtischen Betriebshofs dankt die SPD für die geleistete Unterstützung. „Jetzt sind wieder die jungen Leute dran, wenn es um die Fertigstellung der Bemalung der beiden Wasserhäuschen geht“ ruft Annemarie Meinhardt zum Weitermachen auf. Es gibt noch viel zu tun. Tore neu bespannen, den Platz wieder bespielbar machen, wozu der Sand erneuert werden muss und auch der Bau eines Zaunes ist geplant.

Spenden auf das Konto der Stadtkasse sind herzlich willkommen. Verwendungszweck Bolzplatz,

IBAN: DE26 5079 0000 0008 5023 15, VR-Bank Bad Orb-Gelnhausen eG

Foto: Karsten Bormann mit seinem Team bei der Dacheindeckung des neuen Unterstandes

 

 

 

 

Den Bolzplatz auf Vordermann bringen und Verfall stoppen

will die Bad Orber SPD gemeinsam mit Bad Orber Jugendlichen in den nächsten Wochen und Monaten.

Der Platz ist in einem desolaten Zustand, wie die SPD bei einer Begehung feststellte. Jugendliche waren zur Überraschung der Politiker vor Ort und drückten nicht nur ihr Bedauern zum Verfall der Sportstätte aus, sie hatten konkrete Vorstellungen, ihre Sanierungsvorschläge zu Papier gebracht und diese den Politikern vorgestellt – und wollen sich bei allen Aktionen aktiv einbringen.

Neuer Sand muss auf der Spielfläche des Fußballfeldes aufgetragen werden und die beiden Wasserhäuschen sollen einen „jugendlichen Anstrich“ bekommen. Tornetze und Basketballkorb müssen ebenfalls erneuert werden. Die Umschließung des Fußballfeldes mit einem Zaun ist geplant wie auch das Aufstellen von einigen Bänken und Tischen.

Der Bolzplatz wurde Anfang der Siebziger Jahre von den Jusos initiiert, zu Festen und Fußballturnieren trafen sich dort jung und alt. Dieser einzige Bolzplatz als frei zugängliche Sportstätte in Bad Orb liegt im Bereich der Wohngebiete Hubertusstraße, Leimbachstraße, Friedrichstalstraße und Kasselbergweg.

Die SPD setzt sich für die Instandsetzung und Erneuerung des Platzes ein. Wer die Aktion Bolzplatz unterstützen möchte, dem gibt Annemarie Meinhardt unter Tel. 06052 3516 Informationen.

 

Bolzplatz web

Einst ein beliebter Treffpunkt – heute in desolatem Zustand – gemeinsam mit den Jugendlichen will die SPD den Bolzplatz auf Vordermann bringen